Augenspaziergang

 

Andreas Emmel:

"In der hektischen und mit Bildern überfluteten Zeit möchte ich dazu einladen, sich mehr Zeit für ein Bild zu nehmen, einen Augenspaziergang zu machen, es zu genießen."

"Mit jedem Stück deines Augenspaziergangs wirst du am Ende entdecken, worauf dein Auge auch fällt, was auch immer du siehst, trifft mit seiner Form, seiner Farbe, seinem Gehalt auf ein Bild in deinem Inneren. Du siehst in die Dinge wie in einen Spiegel, du entdeckst in ihnen etwas von dir."
Zitat: Paula Wehrmann

Meine Bilder sind bewusst und ohne Hektik gemacht, teilweise mit erhöhtem Zeitaufwand. Sie schlagen einen Bogen von den Möglichkeiten der modernen Digitalfotografie bis hin zu den klassischen Kopier- und Aufnahmeverfahren aus den Anfängen der Fotografie.

Ich fotografiere z. Bsp. sehr gerne mit infrarotem Licht, da die dramatische und malerische Bildwirkung der Infrarot-Fotografie meiner Sicht- und Gestaltungsweise am meisten entspricht. Dasselbe gilt auch für die HDR-Fotografie, die ich neuerdings intensiv betreibe.

Bei den Edeldrucken kombiniere ich teilweise diese Möglichkeiten miteinander, dass meine Bilder den alten Tugenden entsprechen und dass die Rezeptionsästhetik des traditionellen Bilder-Blicks wesentlich die der "Wahrheit und Treue zum Bildgegenstand" ist.

Für mich sind das Werte, die ich mit der klassischen Fotografie verbinde, auch wenn ich mit einem modernen Medium fotografiere.

In erster Linie sehe ich mich als Piktorialist und Edeldrucker und versuche die verschiedenen Aufnahme- und Gestaltungsmöglichkeiten bei meinen Bildern einfließen zu lassen.

Weitere Informationen über den Künstler Andreas Emmel erfahren Sie auf seiner
Homepage: www.andreas-emmel.de